Notinsel

Das FamilienZentrum Wetzlar e. V. holt 2008 Notinseln nach Wetzlar. Kinder in Angst – brauchen Schutz!

Wir sind stolz darauf, Teil des “Notinsel”-Projekts zu sein, das die Sicherheit von Kindern in Wetzlar fördert. In Zusammenarbeit mit lokalen Partnern bieten wir Kindern in Gefahrensituationen Schutz und Unterstützung. Erfahren Sie hier, wie wir zur Prävention von Missbrauch und Gewalt beitragen.

Über das Projekt “Notinsel”

Wir, das FamilienZentrum Wetzlar e. V., haben uns zum Ziel gesetzt, in Wetzlar ein Klima zu schaffen, in dem sich alle Kinder wohl und sicher fühlen. Das bundesweite Projekt Notinsel (www.notinsel.de), initiiert von der Stiftung Hänsel + Gretel aus Karlsruhe, hat uns spontan überzeugt. Darum haben wir beschlossen, das Projekt Notinsel auch in Wetzlar umzusetzen.

Unterstützt werden wir dabei von der IHK Lahn-Dill, dem Stadt Marketing Wetzlar, der Polizei und dem Ordnungsamt. Sponsoringpartner sind der Round Table 86 Wetzlar und die Stadt Wetzlar. Schirmherr für das Projekt Notinsel in Wetzlar ist der Wetzlarer Oberbürgermeister Herr Wolfram Dette.

notinsel-infotag-eisenmarkt

Ziele des Projektes “Notinsel”

Ziel ist es, ein Netzwerk an Geschäften, Banken, Apotheken und anderen Notinsel-Partnern aufzubauen, die Kindern in Gefahrensituationen als erste Anlaufstelle und als Schutzraum dienen. Diese Notinseln schaffen für Kinder, die sich bedroht fühlen und Hilfe benötigen, einen Zufluchtsort, an dem ihnen geholfen wird. Wo wir sind, bist du sicher! – Mit einem bundesweit einheitlichen Notinsel-Aufkleber an der Tür oder im Schaufenster geben sich die teilnehmenden Partner als Notinseln zu erkennen.

Notinsel-Partner müssen einige Voraussetzungen, z. B. keine Ein-Personen-Unternehmen oder ebenerdige Lage mit Publikumsverkehr, erfüllen. Auch Privatpersonen können leider keine Notinseln werden. Über Schulen, Vereine, Kindergärten, Schülerbetreuungen werden die Kinder mit dem Projekt vertraut gemacht.

notinsel-logo

Prävention und Kinderschutz

Die Notinseln nach Wetzlar zu holen, ist ein deutliches Zeichen für praktizierten Kinderschutz und Zivilcourage. Durch das Projekt können sich die Kinder in geeigneter Weise mit den Themen Missbrauch und Gewalt auseinandersetzen und damit auch geschützt werden. Wir halten es für wichtig, ein solches Angebot auch in Wetzlar vorzuhalten, denn Prävention ist soviel einfacher als Schaden zu heilen. Weitere Informationen zum Projekt Notinsel finden Sie unter www.notinsel.de.